Podiumsdiskussion und Party

Abendveranstaltung der Marx-Herbstschule 2010

Podiumsdiskussion: “…hier bricht das Manuskript ab.”*
Klasse und Krise: Wie geht es weiter?

Zwei Jahre nach Ausbruch der Finanzkrise ist die Situation uneindeutig. Einerseits scheinen die Krisenursachen nicht wirklich behoben zu sein, die Folgen der Krise eher aufgeschoben als aufgehoben. Andererseits wird das Ende der Krise ausgerufen, sogar von Aufschwung ist die Rede. Wie lässt sich das eine mit dem anderen vereinbaren? Ist der große Kladderadatsch nun wirklich schon vorbei oder kommt da noch was nach? Und wenn ja, was? Wie formieren sich die politischen Kräfteverhältnisse unter diesen Bedingungen, welches Akkumulationsregime bildet sich möglicherweise heraus, wie sehen die Verteilungskämpfe darin aus, und welches Potential haben soziale Kämpfe in Krisenzeiten wie diesen?

Stefanie Hürtgen, Politologin, Frankfurt a.M.
Autorin von “Transnationales Co-Management. Betriebliche Politik in der globalen Konkurrenz”

Robert Kurz, Publizist, Nürnberg
Autor von „Kollaps der Modernisierung“ und “Weltmacht und Weltkrise” (2011)

Riccardo Bellofiore, Ökonom, Universität Bergamo/Italien
Ko-Autor von “Re-Reading Marx: New Perspectives After the Critical Edition”
(Mit Übersetzung ins Deutsche)

30. Oktober 2010 Festsaal Kreuzberg, Skalitzerstr. 130, U-Bahn Kottbusser Tor
Beginn: 20 Uhr // Eintritt: 1,50 Euro (für die TeilnehmerInnen der Marx-Herbstschule entfällt der Eintritt)

* So der letzte Satz des dritten und letzten Bandes des “Kapitals” von Karl
Marx (1894), den Engels als Herausgeber und Redakteur
hinzugefügt hat. Das letzte Kapitel mit der Überschrift “Die
Klassen” brach nach einer Seite ab.

Ab 23 Uhr dann Party mit Michael Nadjé, Ricardo Esposito und John Spring.
herbstschule party